Der weibliche Zyklus

„Jede Frau mit einigermassen ausgeprägten Instinkten weiss, dass sie im Lauf jedes Monats physisch, emotional und spirituell einen Höhepunkt erklimmt und auf einen Tiefpunkt sinkt.“

(„Die Wolfsfrau“ von Clarissa Pinkola Estés)




Macht er Dir Angst, der weibliche Zyklus?

Ignorierst Du ihn?

Findest du ihn lästig?

Ist er Dir überhaupt bewusst?


"Jede Frau mit einigermassen ausgeprägten Instinkten weiss, dass sie im Lauf jedes Monats physisch, emotional und spirituell einen Höhepunkt erklimmt und auf einen Tiefpunkt sinkt.“

(„Die Wolfsfrau“ von Clarissa Pinkola Estés)

Ist das so?


Mir war das früher nicht bewusst. Ich dachte mir nur irgendwann immer innerhalb eines Monats „Oh Gott, sie sind schon wieder da, die unerträglichen, lästigen Tage“. Tampon rein, damit ich nichts mitkriege und Schmerztablette, damit ich weiter funktionieren kann wie gewohnt.


Seit dem sind einige Jahre vergangen.

Und es hat sich viel verändert.

Ich habe angefangen mich selbst kennenzulernen.


Wie funktioniere ich wirklich? Was passiert in meinem Körper?

Ist das normal immer Schmerzen zu haben und können diese Tage auch etwas anderes sein als ein furchtbar lästiges, bekämpfenswertes Übel?

Wie kann ich besser damit umgehen?


Neues Gedankengut…

Total fremd…

Und ich hab es zugelassen

Bin eingetaucht in eine völlig neue, mir fremde Welt…


Der weibliche Zyklus, der meist in 4 Phasen abläuft innerhalb eines Monats, ist ziemlich faszinierend.

Wenn ich die unterschiedlichen Energien, die gerade vorherrschen innerhalb dieses Zyklus zu nutzen lerne, verändert sich einiges.

Wenn ich diesen Aspekt des Weiblichen in mir verstehen und lieben lerne, öffnet sich eine neue Welt.


Meine Schmerzen sind seitdem fast komplett verschwunden, ich brauche keine einzige Tablette mehr seit Jahren. Ich stopfe mir keinen Tampon mehr rein, sondern lass es bewusst fliessen, nehme war, was da in meinem Körper passiert und auch was mit meinen Emotionen passiert, was mit meinem kompletten Sein passiert innerhalb eines Monats.


Hört sich für Dich irgendwie befremdlich an? Kann ich verstehen. Hätte mit mir jemand vor 5 Jahren so geredet dann hätte ich ihm vielleicht den Vogel gezeigt.


Heute weiss ich für mich: Frau-sein ist nichts lästiges, egal in welcher Hinsicht. Frau-sein kann etwas einzigartig Schönes werden. Je mehr ich es geniesse, mit allem was dazu gehört, auch meinen Zyklus so annehme, wie er ist, desto leichter werden viele Dinge.


Dich als Frau komplett annehmen wie Du bist, willst Du das?

Deinen Körper, so wie er ist, Deine Emotionen, Deinen Zyklus, Dein ganzes Sein?

Willst Du Dich kennenlernen?

Genau hinsehen, statt wegsehen und an Deinem weiblichen Potential vorbeileben?

Bist Du offen für komplett neue Ideen und Inspirationen?


Mehr dazu in meiner Facebookgruppe „Women’s Helling Circle – weiblich, wild und weise“:

https://www.facebook.com/groups/nataliebarth/


Foto: AdobeStock

Tel./WhatsApp:

0041 79 196 70 54 /

Email: natalie.barth@me.com

Praxis: Mosenstrasse 7, 6286 Altwis